01 friedhof blankenese beratung content

Beratung

Vielen Angehörigen ist eine gepflegte Grabstätte wichtig.

Unser Fachpersonal berät Sie gerne und stellt mit Ihnen zusammen einen individuellen Pflegeplan auf, z.B. wenn eine Grabstätte ansprechend und individuell gestaltet werden soll oder wenn eine alte Grabanlage erneuert werden muss.

Professionelle Grabpflege ist für Angehörige eine Erleichterung, wenn z.B. wenig Zeit für die Pflege des Grabes ist, wenn ein Umzug ansteht und die Gräber nicht mehr selber betreut werden können oder wenn gesundheitliche Einschränkungen die Grabpflege schwierig machen.

Grabpflege kann als einmaliger Auftrag, als Dauerauftrag oder als Grabpflegevertrag mit uns vereinbart werden.

Für eine Beratung oder ein unverbindliches Angebot über eine Grabpflege oder eine Neuanlage stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns in den Zeiten Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.30 Uhr, am Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 040-872761 mit uns, damit wir ausreichend Zeit für ein persönliches Gespräch haben.

01 friedhof blankenese vorsorge content

Vorsorge

Wir beraten Sie gern und unverbindlich, wenn Sie schon zu Lebzeiten die Versorgung Ihrer Grabstätte regeln möchten, weil Sie z.B. keine Angehörigen mehr haben oder auch den Angehörigen die Grabpflege nicht zumuten wollen.

Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen einen Vorsorgevertrag, der die Grabpflege für den Zeitraum von 25 Jahren festlegt.

Darin eingearbeitet werden alle Leistungen, die im Laufe der Jahre für die Grabstätte zum Tragen kommen wie die jährliche Bepflanzung, Erneuerung der gärtnerischen Anlagen nach einer festgelegten Anzahl von Jahren, das Auflösen der Grabstätte nach Ablauf der Ruhefrist.

Sie zahlen die Kosten für die vereinbarten Leistungen in einer Summe im Voraus, ohne sich um die jährlichen Kostensteigerungen Gedanken machen zu müssen.

Wir verpflichten uns, die Grabstätte für den vereinbarten Zeitraum nach Ihren festgelegten Wünschen zu versorgen.

Dauergrabpflegeverträge werden bei uns als nichtrechtsfähige Stiftungen geführt.