header friedhof

Eingang

Bis vor einigen Jahren wurde das Bild des Friedhofeingangs von einer alten Blutbuche geprägt. Sie überspannte mit ihren ausladenden Ästen den gesamten Vorplatz. Bei einem Sturm wurde diese Buche so schwer beschädigt, dass ungefähr die Hälfte wegbrach. Der verbleibende Rest der Buche war dann nicht mehr standsicher und musste auch entfernt werden. Somit hatte der Eingangsbereich sein prägendes Element verloren.

Deshalb beschloss man eine Neugestaltung des Bereiches, um dem Eingang ein ganz neues, einladendes Gesicht zu geben.

Wichtig dabei war uns:

Die große Freifläche, die nach dem Fällen der Buche entstanden war, sollte mit Bänken, bewegtem Wasser und bunten Blumenbetten als Ort der Ruhe und Besinnlichkeit zum Verweilen einladen, genauso gut aber auch als Treffpunkt, Wartebereich für (Trauer-)Gäste oder Ort der Kommunikation dienen.

Wichtige Gestaltungselemente:

Wasser als Symbol für das Wasser des Lebens, als Element der Reinigung

Bäume als Mittler zwischen Himmel und Erde, sie zeigen mit ihrem fallendem Laub im Herbst, dass sich der Lebenskreis unweigerlich dem Ende zuneigt, symbolisieren mit ihrem unbeirrbaren Neuaustrieb im Frühjahr aber gleichzeitig den ständigen Sieg des Lebens über den Tod, sind Zeichen der Hoffnung auf neu erwachendes Leben.

Steine als Symbole für das Dauerhafte, Unvergängliche